Schlagwort-Archive: das Unbewußte

Man muss die Dinge geschehen lassen können.

Ich habe vom Osten das gelernt, was mit dem Ausdruck Wu wei gemeint ist, nämlich: Nicht-Tun, Sein lassen, das etwas ganz anderes ist als Nichtstun… Der Bereich des Dunklen, in das man fällt, ist nicht leer. Es ist die ernährende … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Taoismus | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Wu nien – Intuitiv antworten und entscheiden ohne Einmischung des Denkens

Der Begriff Wu nien kommt ab dem 6. Jahrhundert auch im Zen-Buddhismus vor. Mit einem Wort übersetzt bedeutet er Nicht-Denken, aber diese knappe Festlegung würde seinem Rang als Medium taoistischer Lebenskunst nicht gerecht. Gemeint ist vielmehr, den Geist ungestört und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Taoismus | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Das Tao und die Psychotherapie

Wenn das Unbewusste bewusst wird, verwandelt sich die bloße Idee der Universalität des Menschen in die lebendige Erfahrung seiner Universalität. Es ist die empirische Verwirklichung der Menschlichkeit. Sigmund Freud Ich bin kein Psychologe und habe auch nicht vor, in Psychologie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Taoismus | Verschlagwortet mit , , , , , | 5 Kommentare

Die Hilfe

Die Hilfe muss einer Quelle entspringen, die dasselbe Herz hat wie wir, so dass zwischen ihr, der Quelle, und uns ein Strom gemeinsamen Empfindens fließt. Die Quellkraft muss in uns und doch außerhalb sein. Wäre sie nicht in uns, verstände … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Taoismus | Verschlagwortet mit , , , | 7 Kommentare